in

Heiß, heißer, Video-Content

Erfolgreicher durchstarten mit Video-Content auf Deiner Website

Um sich abzuheben, braucht es ein passendes Konzept für effektives Eigenmarketing.
In unserer 2-teiligen Serie zum Thema Video-Content, erklären wir anhand von praxisnahen Beispielen, wie dieses Werbemittel funktioniert und erfolgreich eingesetzt werden kann.

Videos haben sich innerhalb der letzten Jahre zu einem wichtigen Werkzeug im Online-Marketing Bereich entwickelt.

Die Beliebtheit von Online-Videos kennt keine Grenzen! Sie werden gepostet, geteilt, kommentiert und sind aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. YouTube hat es sogar geschafft in diesem Bereich neue Berufsmöglichkeiten zu entwickeln, in der jeder ein Star werden kann, wenn er es richtig anstellt.
Wie man als Influencer das schnelle Geld macht, kannst Du in unserem Blogartikel nachlesen.
Das Konzept des Video-Content´s hat viele Einsatzgebiete für sich erfolgreich eingenommen.
Wir zeigen euch, wie Ihr das Potenzial für euch und euer Unternehmen am besten nutzen könnt.

Entscheidend ist die emotionale Komponente

Unter den richtigen Voraussetzungen kannst Du mit Video-Content unglaubliche Erfolge erzielen. Damit das Video auch ein viraler Hit wird, ist es wichtig den Inhalt der wiedergegeben werden soll emotional aufzuladen. Überlege Dir, was Dich dazu bringt ein Video bis zum Ende anzusehen, es zu liken oder sogar mit anderen zu teilen.

Emotion

Ist es besonders witzig?
Fühlst Du Dich auf einer persönlichen Ebene angesprochen?
Je mehr Emotionen ein Video in Dir weckt, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass andere Internetnutzer es ebenfalls weiter verbreiten werden.

Der Teufel liegt im Detail. Gute Ideen und sorgfältige Planung sind ausschlaggebend für einen ansprechenden Inhalt. Das Material in den Kasten zu bekommen ist dabei noch das Einfachste. Überlege Dir, welche Botschaft Du an welche Zielgruppe übermitteln möchtest.
Möchtest Du den Zuschauer in erster Linie unterhalten oder auf ein bestimmtes Problem aufmerksam machen? Hast Du die passende Zielgruppe erreicht, ist das Video praktisch ein Selbstläufer und wird unter den Zuschauern munter geteilt. Dieses virale Schmuckstück, gehört zu den meist geteilten Online-Videos aus Deutschland.

Überlege Dir also: Wie kannst Du Deine Zielgruppe mit einem kurzen, effektiven, nicht eindeutig werblichen Video besonders gut ansprechen? An dieser Stelle, hier ein Beispiel für ein internationales erfolgreiches Video, welches aktuell durch die Welt geht und bis jetzt die meisten Klicks verzeichnet: Switzerland wants to be second

Relevanter & spannender Inhalt

Die Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauer ist sehr kurz, daher ist ein spannender Inhalt das A und O bei einem Webvideo. Überprüfe einmal selbst Dein Verhalten als Zuschauer, wenn Du Dir ein Video ansiehst. Ist der Inhalt für Dich nicht sonderlich interessant, klickst Du es einfach weg.

Tipps: So verlängerst Du die Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauer:

    1. In der Kürze liegt die Würze: Dein Video sollte max. 5 Minuten lang sein.
    2. Im Durchschnitt sehen nur 46 % der Zuschauer ein Video länger als eine Minute an, nach 5 Minuten schrumpft der prozentuale Anteil des Publikums auf 9 %.
    3. Falls Du Themen behandeln möchtest die etwas umfangreicher sind, kannst Du eine Themenreihe entwickeln und mehrere einzelne Videos erstellen.
    4. Analysiere zuerst Deine Zielgruppe, die Du mit dem Video ansprechen möchtest, und richte die Botschaft Deines Videos danach aus.
    5. Das Beste kommt zum Schluss! Verpasse Deinen Videos ein unerwartetes Ende (engl. Cliffhanger) und wecke so die Neugier Deiner Zuschauer. Achte darauf, dass die Spannung sich im Video aufbaut, damit Du Deine Zuschauer fesselst.

via GIPHY
6.Unterlege Dein Video mit passender Musik, um eine Stimmung zu erzeugen und Emotionen beim Zuschauer auszulösen. Hier ein musikalisch untermaltes Beispiel, bei dem sofort Hochstimmung aufkommt:

Das sind die wesentlichen Einstiegspunkte, die Du bei der Erstellung von Video-Content beherzigen solltest. Im zweiten Teil unserer Serie stellen wir Dir die verschiedenen Video-Typen vor.
Zusätzlich gehen wir darauf ein, welche SEO-Maßnahmen Du einbinden kannst, damit Dein Video-Meisterwerk innerhalb der Suchergebnisse gelistet wird.